Schach-Simultan-Turnier in St. Ingbert.

Karl-Otto Jung vom SV Hombur-Erbach oganisierte mit seiner  Saar-Schach-Agentur  und Nuratdin Tagabergenov vom 5* Hotel Almarin in St. Ingbert ein Schachturnier. Die Technik wurde von Marc Lang zur Verfügung gestellt. Kein Geringerer als Exweltmeister Anatoli Karpow war zu Gast und gab eine Simultanvorstellung an 16 Brettern. Gespielt wurde im Wintergarten des Hotels, der im viktorianischen Stil gestaltet ist und der wie das ganze Haus eine noble Atmosphäre ausstrahlt.

VillaAlmarinSt_Ingber800t

***** Hotel Villa Almarin in St. Ingbert

Das Teilnehmerfeld setzte sich aus Spielern aus ganz Deutschland zusammen. Somit waren nicht nur Spieler aus dem Saarland am Start, sondern auch aus Bamberg, Koblenz, Mainz, Bad Soden und der Schweiz. Karpow spielte ruhig und souverän, zeigte keine Schwächen und siegte mit 15,5 aus 16 Punkten. Die Ehre der Spieler rettete IM Herbert Bastian, der Präsident des Saarländischen Schachverbandes und Präsident des Deutschen Schachbundes, der das einzige Remis erreichte. Am längsten spielte Christophe Dickmann aus Marpingen. Die meisten Züge absolvierte Torsten Stau aus Koblenz.

Allen Teilnehmern hat die Veranstaltung sehr viel Spaß gemacht. Karpow entpuppte sich fairer Sportsmann ohne Starallüren, der jedem für Fotos und Autogramme zur Verfügung stand. Da alle auf DGT-Brettern spielten, wurden alle Partie auch in die Lobby übertragen, wo man sich schnell und umfassend über den Stand auf den einzelnen Brettern informieren konnte. Die Lobby Für das leibliche Wohl der Spieler und Zuschauer während der Veranstaltung sorgte die Hotelküche. Es gibt eine gute Nachricht für alle die dieses Schachereignis verpasst haben – es ist geplant nächstes Jahr die Veranstaltung zu wiederholen.

 

Karpov_in_Aktion

Anatoli Karpow in Aktion

 

Die Partien:

Brett 1 Karpow – Vladimir Modric´ SC König Nied GER
Brett 2 Karpow – Christophe Dickmann SC Eppelborn GER
Brett 3 Karpow – Salin Dalay Saarbrücken GER
Brett 4 Karpow – Lars Scholtyssek SV Schwalbach GER
Brett 5 Karpow – Sebastian Poppe Mainz GER
Brett 6 Karpow – Rainer Schmee SC 1868 Bamberg GER
Brett 7 Karpow – Joachim Ferner SVG Saarlouis GER
Brett 8 Karpow – Herbert Bastian IM SV Saarbrücken GER
Brett 9 Karpow – Horst Bellmann Fischbach GER
Brett 10 Karpow – Alitan Dalay Saarbrücken GER
Brett 11 Karpow – Markus Backes Homburg-Erbach GER
Brett 12 Karpow – Michael Schorr Illingen GER
Brett 13 Karpow – Torsten Stau Vfr-SC Koblenz GER
Brett 14 Karpow – Alexsandr Pelivsenev Litauen LIT
Brett 15 Karpow – Sagat Tugelbayev Weggis CH
Brett 16 Karpow – Nuratdin Tagabergenov St. Ingbert GER

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Karl-Otto Jung / Saar-Schach-Agentur Homburg/Saar