Header Image - Schachverein Homburg-Erbach

Weihnachts-online-Turnier 2020 gewinnt Thomas Bormann

by Michael Wilbert

Wegen dem Corona Lockdown wollten wir nicht auf unser traditionelles Weihnachtsblitzturnier verzichtet! Durch den Ausnahmezustand haben wir uns entschlossen, dass Turnier online auf der Lichess Plattform auszurichten. Statt den üblichen 5 Minuten, wurde der Modus 10 Minuten plus 5 Sekunden gewählt. Die 7 Runden wurde nach dem Schweizer System ausgelost. An dem Turnier haben 6 Spieler von unserem Verein teilgenommen. Gäste wurden wegen den besonderen Umständen nicht eingeladen.

Nach der 7. Runde lag Thomas Bormann vorne und gewann das Turnier souverän mit 6,5 Punkten. Lediglich der zweitplatzierte Uwe Mick konnte ihm ein Remis abnehmen. Auf den beiden nächsten Plätzen lagen Uwe Mick und Anatolij Fenzlein mit 5 Punkten gleich auf. Durch die bessere Feinwertung errang Uwe Mick den 2. Platz und Anatolij Fenzlein belegte den hervorragenden 3. Platz.

Alle Teilnehmer hatte viel Spaß, wobei sich auch alle einig waren, dass das Spiel an einem normalen Brett mehr Spaß macht!

Meister der Bezirksliga Ost 2019/20

by Michael Wilbert

Die erste Mannschaft der Spielgemeinschaft Homburg-Jägersburg hat souverän die Meisterschaft der Saarländischen Bezirksliga Ost gewonnen.

Mit einem Sieg im letzten Spiel, gegen die zweitplatzierte Spielgemeinschaft Bliestal-Kirkel, machten die Homburger den Titelgewinn perfekt. Mit 21 Mannschaftspunkten und 50,5 Brettpunkten, stehen die Schachfreunde aus Homburg und Jägersburg auf dem 1. Platz der Bezirksliga Ost. Keiner konnte die 8 Spieler in dieser Saison bezwingen, lediglich einen Punkt haben sie gegen die Schachfreunde aus Schiffweiler durch ein 4 zu 4 abgegeben. Alle Spieler inklusive der Ersatzspieler spielten eine hervorragende Saison. Durch den Ausbruch von Corona sind leider nicht mehr alle Mannschaften angetreten, somit wurden die beiden letzten Spiele kampflos gewonnen! Durch den 1. Tabellen Platz hat die 1. Mannschaft den Aufstieg in die Saarländische Verbandsliga geschafft!

Leider verlief die Saison der 2. Mannschaft nicht so erfolgreich. Mit etwas Glück und eine Sieg mehr, wäre der Klassenerhalt möglich gewesen. Am Ender der Runde steht die 2. Mannschaft mit 6 Mannschaftspunkte und 25 Brettpunkten auf dem letzten Platz. Somit steigt sie in die Kreisliga ab.

Aktuell

by Michael Wilbert

Auf Grund der Corona-Pandemie, bietet unser Schachverein folgende Trainings- und Spielmöglichkeiten online an.

 

Jugendtraining: jeden Donnerstag (außer in den Schulferien)

18:00-18:00 Uhr Training über Zoom

18:30-19:30 Uhr spielen die online Plattform „Lichess“

 

Erwachsenen Training:

20:00-22:00 Uhr spielen über die online Plattform „Lichess“

 

Unser Lichess-Team findet ihr unter dem Link: https://lichess.org/team/homburg-erbach-jagersburg

 

Alle Mitglieder erhalten zu den Terminen eine Einladung über eine Mail.

Gäste und neue Mitglieder müssen sich bitte bei uns melden!

Ansprechpartner: Michael Wilbert Tel. 06337-209522

 

 

Jürgen Teufel gewinnt die Blitzvereinsmeisterschaft

Am Donnerstag, den 15.10.2020 richteten wir Vereinsmeisterschaft im Blitzschach aus. Hierzu wurden alle interessierten Schachspieler eingeladen, bei dem jeder Spieler 5 Minuten Bedenkzeit erhielt.
Der Einladung folgten 12 Teilnehmer, die im „Haus der Begegnung“ um den Titel kämpften.

An diesem Abend konnten beide Gäste Jürgen Teufel und Jörg Reichrath überzeugen und belegten die ersten beiden Plätzen. Jürgen Teufel entschied fast alle Partien für sich. So reichte ihm in der letzten Runde ein Remise gegen Wolfgang Lang aus, um das Turnier zu gewinnen. Jürgen Teufel wurde mit 10,5 Punkte Sieger des Turniers. Knapp dahinter folgte mit 10 Punkten Jörg Reichrath und belegte den 2. Platz, er musste sich nur einmal gegen den Turniersieger geschlagen geben. Als beste Erbacher Vereinsspieler folgte gleich drei Spieler. Richard Berthold, Wolfgang Lang und Michael Wilbert lagen mit 7 Punkten gleich auf. Sie Mussten deswegen eine Entscheidungsrunde gegeneinander austragen. Hier konnte Michael Wilbert beide Partien für sich entscheiden und belegte so den dritten Platz und ist somit auch offizieller Vereinsmeister. Richard Berthold konnte sich gegen Wolfgang Lang durchsetzen und belegte den 4. Platz. Wolfgang Lang, der ein gutes Turnier gespielt hatte, belegte danach den 5. Platz.

Das komplette Turnier verlief sehr fair und alle Teilnehmer hatten viel Spaß dabei.

 

 

 

 

Bild (von links): Wolfgang Lang, Richard Berthold, Michael Wilbert, Jürgen Teufel, Jörg Reichrath

 

Turnier: Blitzvereinsmeisterschaft 2020
Datum: 15.10.2020
Nr. Teilnehmer Punkte Rang
1 Jürgen Teufel 10,5 1
2 Jörg Reichrath 10 2
3 Michael Wilbert 7 3
4 Richard Berthold 7 4
5 Wolfgang Lang 7 5
6 Uwe Mick 6 6
7 Thomas Bormann 6 6
8 Michael Hoefert 4 8
9 Günther Wentz 4 8
10 Frank Gaßner 3,5 10
11 Lutzi Leininger 1 11
12 Thomas Lech 0 12

Michael Wilbert ist neuer Vereinsmeister

by Michael Wilbert

Nach dem Corona Lockdown, konnte der Schachverein Homburg-Erbach am vergangenen Donnerstag, den 17.9.2020 die 7. und letzte Runde seiner Vereinsmeisterschaft zu ende spielen.

Um den Titel kämpften insgesamt 10 Spieler, von denen 3 Spieler als Gäste von anderen Vereinen mitspielten.

Denkbar knapp war der Ausgang in diesem Jahr! Vor der letzten Runde des Turniers waren Dieter Heuchert und Michael Wilbert mit 4,5 Punkten gleich auf. Somit viel die Entscheidung erst in der letzten Runde! Durch die beiden Siege von Michael Wilbert gegen Michael Hoefert und einen Sieg von Dieter Heuchert gegen Bernhard Welter hatten am Ende die beiden Führenden 5,5 Punkte erspielt. Durch die bessere „Feinwertung“ konnte Michael Wilbert den 1. Platz erringen. Somit konnte er seinen Titel als alter und neuer Vereinsmeister verteidigen! Dieter Heuchert belegte den 2. Platz. Um die Entscheidung für den Platz 3 ging es ebenfalls knapp zu! Hier hatten 3 Spieler mit 4 Punkten am Ende Gleichstand. Wieder musste die „Feinwertung“ die Platzierungen ermitteln. Den 3. Platz errang dem nach Jörg Reichrath, vierte wurde Frank Gaßner und auf dem 5. Platz folgte Uwe Mick.

Bei diesem Turnier hatten alle Spieler ihren Spaß und das Turnier verlief sehr fair!

Michael Wilbert gewinnt das 2. Heinz Klein Gedächtnisturnier

by Michael Wilbert

Nach langer Corona Pause veranstaltete der Schachverein 1932 Homburg-Erbach am Donnertag, den 3.9.2020 zu Ehren seines langjährigen Vereinsmitgliedes und ehem. Vereinsvorsitzenden Heinz Klein, zum 2. Mal ein Gedächtnisturnier.

Trotz den Hygiene Regeln nahmen 13 Spieler an dem Turnier teil und es wurde im Haus der Begegnung ausgetragen. Gespielt wurden 6 Runden nach dem Schnellschach-Modus, bei dem jeder Spieler 15 Minuten Bedenkzeit pro Partie erhielt.

An diesem Abend konnte keiner Michael Wilbert bezwingen, er gewann alle 6 Partien und holte sich souverän mit 6 Punkten den Sieg! Um den 2. Platz ging es wesentlich knapper zu! Vor der letzten Runde hatten 7 Spieler die Möglichkeit den 2. Rang zu erreichen. Am Schluss waren Jürgen Teufel und Jörg Reichradt mit 4 Punkten gleich auf, somit musste die „Feinwertung“ über den zweiten Platz herangezogen werden. Dabei hatte der Vorjahressieger Jürgen Teufel die bessere Wertung und wurde Zweiter, Jörg Reichradt belegte den dritten Platz. Die Spieler auf den Rängen 4 bis 8 erreichten jeweils 3,5 Punkte; hier sieht man, wie eng das Mittelfeld zusammen lag.

Bei diesem Turnier hatten alle Spieler ihren Spaß und das Turnier verlief sehr fair!

 

Turniersaal

Abschlusstabelle:

Jürgen Teufel gewinnt das Weihnachtsblitzturnier 2019

 

Zum Jahresende veranstalteten wir, am Donnerstag den 19.12.19 im „Haus der Begegnung“, das traditionelle Weihnachtsblitzturnier.

An dem Turnier nahmen 12 Spieler teil, es wurden 11 Runden ausgetragen und Jeder erhielt 5 Minuten Bedenkzeit pro Spiel.

Jürgen Teufel erspielte sich starke 10 von 11 Punkten, er unterlag nur Karl-Otto Jung und gewann somit das Turnier. Knapp dahinter mit 9 Punkten belegte Karl-Otto Jung den 2. Platz. Mit etwas Abstand errang Michael Wilbert mit 7 Punkten den 3. Platz. Durch die vielen Sachspenden erhielten alle Spieler noch einen kleinen Preis, ein verfrühtes Weihnachtsgeschenk:-) Bei dem Turnier hatten alle Spieler ihren Spaß und das Turnier verliefen sehr fair!

 

Siegerfoto:

(von links) Michael Wilbert, Jürgen Teufel, Karl-Otto Jung

Tabelle:

Weihnachtsblitzturnier 2019
Datum: 19.12.2019
Rang Teilnehmer Punkte
1 Jürgen Teufel 10
2 Karl-Otto Jung 9
3 Michael Wilbert 7
4 Wolfgang Lang 6,5
5 Heintz Müller 6
6 Dr. Richard Berthold 5,5
7 Dieter Heuchert 5
8 Michael Hoefert 4,5
9 Uwe Mick 4
9 Frank Gaßner 4
11 Thomas Bormann 3,5
12 Günther Wentz 1

Turnier:

Leon Bossler gewinnt das Weihnachtsturnier der Jugendlichen

Zum Jahresende veranstaltete wir, am Donnerstag den 19.12.19 im „Haus der Begegnung“, ein Weihnachtsturniere für die Jugendlichen Schachspieler.

An dem Jugend-Turnier nahmen 6 Jugendliche teil und es wurden 5 Runden ausgetragen. Jeder Spieler erhielt 15 Minuten Bedenkzeit. Der Altersdurchschnitt lag zwischen 8 und 15 Jahren.

Leon Bossler war an diesem Nachmittag nicht zu schlagen und gewann alle seine 5 Partien. Benjamin Barleben unterlag nur Leon Bossler und konnte 4 Punkte erspielen und belegte den 2. Platz. Der jüngste Teilnehmer Emilian Köhler erzielte starke 3 Punkte und kam auf den hervorragenden 3. Platz. Bogdan Bulat, Michael Schneider und Yannis Schwender erspielten sich alle einen Punkt und teilten sich somit den 4. Platz. Bei dem Turnier wurden viele schöne Partien gespielt, die für die Zukunft hoffen lassen!

Bei dem Turnier hatten alle Spieler ihren Spaß und das Turnier verliefen sehr fair!

Siegerfoto:

Tabelle:

Jugend-Weihnachtsturnier 2019
Datum: 19.12.2019
Rang Teilnehmer Punkte
1 Leon Bossler 5
2 Benjamin Barleben 4
3 Emilian Köhler 3
4 Bogdan Bulat 1
4 Michael Schneider 1
4 Yannis Schwender 1

Turnierbilder

Jürgen Teufel gewinnt das Kurt Schwender Gedächtnisturnier

by Michael Wilbert

Am Donnerstag, den 7.11.2019 hatten wir zu Ehren unseres verstorbenen Vereinsmitgliedes und ehemaligen Vereinsvorsitzenden Kurt Schwender, ein Gedächtnisturnier ausgerichtet.

Das Turnier war mit 15 Teilnehmer sehr gut besucht, darunter auch sein Enkel Yannis Schwender, der mit 12 Jahren jüngster Teilnehmer war. Wie immer fand die Veranstaltung im Haus der Begegnung statt. Es wurden 6 Runden nach dem Schnellschach-Modus gespielt, bei dem jeder Spieler 15 Minuten Bedenkzeit pro Partie erhielt.

Jürgen Teufel zeigte an diesem Abend kaum schwächen und gewann fast alle seine Partien! Lediglich gegen Thomas Bormann spielte er ein Remis und gab den einzigen halben Punkt ab. So gewann Jürgen Teufel mit 5,5 Punkten aus 6 möglichen Punkten das Turnier. Auf dem 2. Platz folgte Michael Wilbert, er gab an diesem Abend nur einen Punkt gegen Jürgen Teufel ab und konnte zum Schluss 5 Punkte auf seinem Konto zählen. Um den 3. Platz ging es wesentlich knapper zu. Nach der letzten Runde hatten die drei Spieler Karl-Otto Jung, Reinhard Spang und Anatoliy Fenzlein 4 Punkte erspielt. Da Karl-Otto Jung und Reinhard Spang auch in der Feinwertung gleich auf waren, mussten die Beiden noch einen Entscheidungskampf austragen. Hier konnte sich Karl-Otto Jung, in einer sehr spannenden und ausgeglichen Partie, im Endspiel durchsetzen. Somit wurde Karl-Otto Jung Dritter und Reinhard Spang Vierter. Anatoly Fenzlein folgte auf dem 5. Platz.

Das Turnier verlief sehr fair und alle Teilnehmer hatten sehr viel Spaß!

 

Karl-Otto Jung, Jürgen Teufel, Michael Wilbert

 

Jürgen Teufel gewinnt die Blitzvereinsmeisterschaft und Thomas Bormann ist neuer Blitzvereinsmeister

by Michael Wilbert

Am Donnerstag, den 10.10.19 trugen wir unsere Vereinsmeisterschaft im Blitzschach aus . Hierzu wurden alle interessierten Schachspieler eingeladen, bei dem jeder Spieler 5 Minuten Bedenkzeit erhielt. Der Einladung folgten 10 Teilnehmer, die im „Haus der Begegnung“ um den Title kämpften.

Jürgen Teufel konnte an diesem Abend alle Partien für sich entscheiden und gewann das Turnier souverän mit 10 Punkten aus 10 Partien!  Als bester Erbacher Vereinsspieler folgte Thomas Bormann mit 6,5 Punkten. Somit ist Thomas Bormann der neue interne Blitzvereinsmeister des SV Homburg-Erbach. Dicht dahinter folgten Wolfgang Lang und Frank Gaßner, die Beide hatten 6 Punkte auf ihrem Konto. Sie Mussten deswegen ein Entscheidungsspiel gegeneinander austragen. Hier konnte Frank Gaßner die Partie für sich entscheiden und belegt so den dritten Platz und Wolfgang Lang den 4. Platz.

Das komplette Turnier verlief sehr fair und alle Teilnehmer hatten viel Spaß dabei.

Bild: Frank Gaßner, Jürgen Teufel, Thomas Bormann