Monthly Archives

2 Articles

Michael Wilbert ist neuer Vereinsmeister

by Michael Wilbert

Nach dem Corona Lockdown, konnte der Schachverein Homburg-Erbach am vergangenen Donnerstag, den 17.9.2020 die 7. und letzte Runde seiner Vereinsmeisterschaft zu ende spielen.

Um den Titel kämpften insgesamt 10 Spieler, von denen 3 Spieler als Gäste von anderen Vereinen mitspielten.

Denkbar knapp war der Ausgang in diesem Jahr! Vor der letzten Runde des Turniers waren Dieter Heuchert und Michael Wilbert mit 4,5 Punkten gleich auf. Somit viel die Entscheidung erst in der letzten Runde! Durch die beiden Siege von Michael Wilbert gegen Michael Hoefert und einen Sieg von Dieter Heuchert gegen Bernhard Welter hatten am Ende die beiden Führenden 5,5 Punkte erspielt. Durch die bessere „Feinwertung“ konnte Michael Wilbert den 1. Platz erringen. Somit konnte er seinen Titel als alter und neuer Vereinsmeister verteidigen! Dieter Heuchert belegte den 2. Platz. Um die Entscheidung für den Platz 3 ging es ebenfalls knapp zu! Hier hatten 3 Spieler mit 4 Punkten am Ende Gleichstand. Wieder musste die „Feinwertung“ die Platzierungen ermitteln. Den 3. Platz errang dem nach Jörg Reichrath, vierte wurde Frank Gaßner und auf dem 5. Platz folgte Uwe Mick.

Bei diesem Turnier hatten alle Spieler ihren Spaß und das Turnier verlief sehr fair!

Michael Wilbert gewinnt das 2. Heinz Klein Gedächtnisturnier

by Michael Wilbert

Nach langer Corona Pause veranstaltete der Schachverein 1932 Homburg-Erbach am Donnertag, den 3.9.2020 zu Ehren seines langjährigen Vereinsmitgliedes und ehem. Vereinsvorsitzenden Heinz Klein, zum 2. Mal ein Gedächtnisturnier.

Trotz den Hygiene Regeln nahmen 13 Spieler an dem Turnier teil und es wurde im Haus der Begegnung ausgetragen. Gespielt wurden 6 Runden nach dem Schnellschach-Modus, bei dem jeder Spieler 15 Minuten Bedenkzeit pro Partie erhielt.

An diesem Abend konnte keiner Michael Wilbert bezwingen, er gewann alle 6 Partien und holte sich souverän mit 6 Punkten den Sieg! Um den 2. Platz ging es wesentlich knapper zu! Vor der letzten Runde hatten 7 Spieler die Möglichkeit den 2. Rang zu erreichen. Am Schluss waren Jürgen Teufel und Jörg Reichradt mit 4 Punkten gleich auf, somit musste die „Feinwertung“ über den zweiten Platz herangezogen werden. Dabei hatte der Vorjahressieger Jürgen Teufel die bessere Wertung und wurde Zweiter, Jörg Reichradt belegte den dritten Platz. Die Spieler auf den Rängen 4 bis 8 erreichten jeweils 3,5 Punkte; hier sieht man, wie eng das Mittelfeld zusammen lag.

Bei diesem Turnier hatten alle Spieler ihren Spaß und das Turnier verlief sehr fair!

 

Turniersaal

Abschlusstabelle: